top of page

Entdecke Deine Rolle: Befreiung von Täter, Opfer, Retter

Stell Dir vor, Du bist der Held Deiner eigenen Geschichte, und auch der Regisseur – einer Reise, die Dich durch die Tiefen Deiner Persönlichkeit und Deine Interaktionen im Alltag führt. Doch auf diesem Weg begegnest Du immer wieder denselben Charakteren: dem Täter, dem Opfer und dem Retter. Sie sind nicht nur Figuren aus einem Drehbuch; sie sind Teil Deines Lebens, sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld.


Fun Fact: Dazu brauchst du nicht einmal beteiligte, dass geht auch ganz ohne, zum Beispiel bei der Autofahrt ... oder bei meinen Seminaren in den Übungen!


Das Spiel beginnt

In meiner eigenen Reise durch die Welt der Persönlichkeitsentwicklung und Teamführung bin ich diesen Charakteren immer wieder begegnet. Ich habe gesehen, wie sie unter der Oberfläche von alltäglichen Interaktionen wirken, Beziehungen formen und manchmal auch Konflikte schüren. Wie im Kino oder in einem guten Buch haben diese Rollen auch in unserem Leben eine starke Präsenz und beeinflussen, wie wir denken, fühlen und handeln.


Die Herausforderung erkennen

Aber was, wenn ich Dir sage, dass Du die Macht hast, diese Rollen zu durchschauen und Dich aus ihren Fesseln zu befreien?

Ja, es ist möglich, aus dem vorgeschriebenen Skript auszubrechen und Dein eigenes Drehbuch zu schreiben.

Ob im Büro, wo vielleicht der Täter in Form eines überkritischen Chefs oder eines manipulativen Kollegen auftritt, oder zu Hause, wo wir vielleicht selbst unbewusst in die Rolle des Retters schlüpfen, um Konflikte zu schlichten, ohne dass uns dies wirklich hilft oder gar erbeten wurde.


Du in der Opferrolle:

- Zu Hause: Fühlst Du Dich manchmal von den Erwartungen und Ansprüchen Deiner Familie überfordert? Dies kann Dich in eine Opferrolle drängen, in der Du Dich hilflos und überwältigt fühlst.

Ein weiteres Beispiel: Wirst Du in Diskussionen oft missverstanden oder fühlst Dich nicht gehört? Dies kann dazu führen, dass Du Dich zurückziehst und als Opfer einer Kommunikationslücke siehst.


- Im Beruf: Spürst Du manchmal den Druck von Kollegen oder Vorgesetzten, der so stark ist, dass Du Dich in die Ecke gedrängt fühlst?

Ein weiteres Beispiel: Gibt es Situationen, in denen Du Dich von der Arbeitslast überrollt fühlst, ohne dass Dir ausreichend Unterstützung angeboten wird?


Du in der Täterrolle:

- Zu Hause: Wenn der Stresspegel steigt, reagierst Du vielleicht schärfer als beabsichtigt, was Dich ungewollt zum Täter macht.

Ein weiteres Beispiel: Gibt es Momente, in denen Du aus Frustration Kritik übst, die verletzender ist, als Du es beabsichtigst?


- Im Team: Manchmal könntest Du in hitzigen Diskussionen überreagieren und dadurch ohne Absicht anderen das Gefühl geben, unterdrückt oder angegriffen zu werden.

Ein weiteres Beispiel: Setzt Du Deine Ideen manchmal so dominant durch, dass Kollegen sich übergangen fühlen?


Du in der Retterrolle:

- Im Team: Glaubst Du, dass Du die Probleme allein lösen musst, und übernimmst damit eine Retterrolle, die zwar gut gemeint ist, aber nicht immer das gewünschte Ergebnis bringt?

Ein weiteres Beispiel: Springst Du ein, um Konflikte zu schlichten, auch wenn es nicht Deine Aufgabe ist, und findest Dich dann in einer ungewollten Vermittlerposition wieder?


- In der Familie: Versuchst Du, die Harmonie um jeden Preis zu wahren, auch wenn dies bedeutet, dass Du Dich selbst zurückstellst und so zur 'Retterfigur' wirst?

Ein weiteres Beispiel: Nimmst Du Aufgaben oder Sorgen von Familienmitgliedern auf Dich, die sie selbst bewältigen könnten oder sollten, nur um Konfrontationen zu vermeiden?


Die Reise zur Veränderung

Ich lade Dich ein, mit mir auf eine Entdeckungsreise zu gehen, auf der Du lernst, diese Rollen zu erkennen, ihre Dynamik zu verstehen und schließlich Wege zu finden, Dich davon zu befreien.

Ich teile mit Dir meine Erkenntnisse und Werkzeuge, zeige Dir, wie Du in beruflichen wie privaten Beziehungen effektiver kommunizieren und interagieren kannst, gerne im Coaching oder in meinen öffentlichen Seminaren!


Dein Weg zur Befreiung

Gemeinsam werden wir Strategien erarbeiten, wie Du:

  • In stressigen Arbeitssituationen vermeiden kannst, zum Opfer oder Täter zu werden.

  • In familiären Konflikten nicht mehr als Retter agierst, sondern als Vermittler, der echte Lösungen bringt.

  • Deine persönliche Stärke und Autonomie zurückgewinnst und so zu einem echten Helden in Deiner Geschichte wirst.

Wo Schatten, da auch Licht. Wir können die (negative) Energie nutzen, um aus den Drama auszusteigen, und die positven, Win-Win-Kräfte einzusetzen 💪


Bist Du bereit, der Held Deiner eigenen Geschichte zu werden?

Bist Du bereit, die Rollen von Täter, Opfer und Retter hinter Dir zu lassen und neue, gesündere Wege der Interaktion zu beschreiten? Dann folge mir auf dieser Reise.

In meinen Trainings, Seminaren und Coachings gebe ich Dir das Wissen und die Werkzeuge an die Hand, um diesen Wandel zu vollziehen. Beginne noch heute Deine Reise zur Selbstbefreiung und entdecke, wie erfüllend das Leben sein kann, wenn Du die Regie übernimmst.


Ein paar erste Ausstiegsmöglichkeiten aus der Täter, Opfer oder Retter - Rolle für dich

1. Selbstreflexion: Ich nehme mir regelmäßig Zeit, mein eigenes Verhalten zu reflektieren und zu identifizieren, in welchen Situationen ich in diese Rollen falle.

2. Kommunikation: Ich bemühe mich, offen und ehrlich über meine Gefühle und Bedürfnisse zu sprechen und auch die Perspektiven anderer zu verstehen.

3. Grenzen setzen: Ich lerne, Nein zu sagen, wenn es notwendig ist, und fordere auch andere auf, ihre Grenzen zu respektieren.

4. Professionelle Unterstützung: In meinen Trainings, Seminaren und Coachings vermittle ich, wie diese Muster erkannt und durchbrochen werden können. Ich biete Strategien, um diese Rollen aufzulösen und eine gesunde Dynamik im Team oder der Familie zu fördern.


Es ist ein befreiender Schritt, sich aus dem Teufelskreis von Täter, Opfer und Retter zu befreien.

Wenn Du bereit bist, diesen Schritt zu gehen, unterstütze ich Dich gerne mit meinem Wissen und meinen Erfahrungen.


Komm in eines meiner Trainings und Seminare oder buche ein Coaching, und lass uns gemeinsam Deine Rollen neu definieren.


Sei kein Opfer, Täter oder Retter – sei ein Macher, Muse oder Mentor ... und bleibe dabei flexibel, bleibeanders!

Dein Markus


Hast du dir schon dein Ticket gesichert?

Im ersten Teil vom Seminar "Potenzial-Entwicklung" findest du auch das Drama-Dreieck incl. Wege, aus dem Drama auszusteigen!

Befreie dich aus dem Drama und buche jetzt dein Ticket!





14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page