Braucht jeder einen Coach?


Braucht jeder einen Coach?


Im September 2022 ist etwas passiert, ein Moment, der für viele der Fans absehbar war, doch wenn es dann soweit ist … Roger Federer ist zurückgetreten :-(

Seit jeher bin ich ein Fan von Roger, schätze vor allem seine menschliche Seite.


Seine Biografien kann ich klar empfehlen!

Was Roger aus Sportler u.a. ausmachte, war, dass er dazu bereit war, sich dort zu verbessern, wo es noch Potential für sein Spiel gab. So hatte er nicht nur einen Head-Coach, sondern auch einen Coach je nach Bedarf, zum Beispiel um seine Rückhand zu verbessern.

Wenn Spitzensportler, wie Roger Federer, der für viele Jahre nachweislich die Nummer 1 seiner Branche war, sich noch immer neue Impulse durch einen Coach holt, warum machen wir das nicht auch so?

Meine Gedanken und Ideen dazu findest du hier in meiner Podcastfolge: Roger Federer, roger that: Braucht jeder einen Coach?



Schönen Tag dir,

BG Markus Spenger


Wie ein Video dein Leben ändern kann!

Der BLEIBEANDERS Weg

Mehr Infos dazu gibt es hier:

👉🏻 http://start.bleibeanders.com

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen