Alice kommt an eine Wegkreuzung und trifft dort eine Katze. „Würdest du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?“, fragt Alice.

„Das hängt zum größten Teil davon ab, wohin du möchtest“, antwortet die Katze.

„Ach, wohin ist eigentlich gleich“, sagte Alice.

„Dann ist es auch egal, wie du weitergehst“, sagt die Katze.

 

aus Lewis Carrol: Alice im Wunderland

Erkenne deine Stärken ... JETZT!

Einer meiner geschätzten Mentoren der letzten Jahre, Christian Bischoff, sprach in einem seiner Interviews vom Buch "Erkennen Sie Ihre Stärken ...Jetzt!" und fügte an, das dieses Buch sein Leben verändert hat. 

Zuerst dachte ich mir, der liebe Christian übertreibt wohl mal wieder. Doch nachdem ich das Buch gelesen hatte, den Test durchgeführt habe, war mir bewusst was er damit meinte.

Mehr dazu in Podcast #2

Paragleiten, 2003 - 2004
Paragleiten, 2003 - 2004

"Man kann nicht nicht kommunizieren."

- Paul Watzlawik

Du bist ja ständig am kommunizieren, der innere Dialog ist immer präsent.  Im Durchschnitt denkt der Mensch 60.000 Gedanken, am Tag!

 

Und nun stelle dir einen Laserpointer vor ... Schalte ihn ein, richte den roten Punkt auf die weiße Wand. Siehst du den Punkt (geistig) vor dir? Das ist der Anteil an Informationen, welche du jede Sekunde bewusst wahrnimmst! Das sind in etwa 60 Bit, dem gegenüber stehen 15.000.000 (15 MILLIONEN) Bit an Informationen, die dein Hirn (un)bewusst ausblendet.

Go for podcast #3

What you seek is seeking you.

– Rumi

Vielleicht kennst du das ja auch, dass du gewissen Vorstellungen, Ziele, Wünsche oder Hoffnungen für deine Zukunft hattest - und dann kam alles anders ;-)

Doch warum ist das so?

Meine Antwort darauf ist folgende: Weil diese Erwartungen an einem selbst (meist unbewusst) die Erwartungen anderer sind!

Springe rein in Podcast #4

"Du kannst im Leben nicht ankommen - das ist eine Illusion. Der Weg ist das Ziel!"

- Dieter Lange

Uhrturm Graz, wurde später auch zu einer Postkarte, Graz 2013
Uhrturm Graz, wurde später auch zu einer Postkarte, Graz 2013

Und warum kannst du selbst nicht jenen Menschen genügen, die dich ja so akzeptieren sollten wie du bist?

Dazu dürfen wir verstehen, das unser Hirn ja ständig im vergleichen ist - und das aus guten Grund, den primär dient es uns dazu, uns das überleben zu sichern - und nicht um glücklich zu sein ;-)

Podcast #5

„Behandle andere nicht, wie du möchtest, dass sie dich behandeln. Ihr Geschmack könnte nicht derselbe sein.“ 

- George Bernad Shaw

Wie oft passiert es uns doch, das wir Dinge nicht Tun, aus Angst, anderen nicht gefallen zu können? Doch wenn du überlegst, wie viele Menschen genau aus diesem Grund etwas nicht Tun - dann bekommst du auch eine Idee davon, wie sehr doch jeder mit sich selbst beschäftigt ist ;-)

Podcast #6

"Des Glückes Tod ist IMMER der Vergleich."

- Dieter Lange

Wie oft erwische ich mich selbst im Gespräch in der Wertung oder Verurteilung vom Handeln oder Tun anderer. Doch wenn du lernst, die Einzigartigkeit im Gegenüber zu sehen, dann findest du auch diese Akzeptanz in dem, was ist.

Podcast #7

"Bist du Meister in einer Disziplin, musst du wieder Schüler werden in einer Anderen"

- Japanisches Sprichwort

Vielleicht ist dir das schon aufgefallen: Du hast für dich etwas neues, spannendes am Start & erzählst es voller Freude weiter.

Und was passiert nun? Es wird der Vergleich gezogen zu einer anderen Idee von dir, oder einem anderen Projekt, das nun doch gar nicht zu dem neuen passt.

Podcast #8

Falsche Entscheidungen und Versäumnisse bewegen die Menschen in ihren letzten Stunden am Sterbebett. (Link zu Buch). Ich habe mich sehr lange gefragt, ob es Sinn macht, einen Podcast zu starten. Eventuell hört ihn dann doch keiner? Oder ich verliere daran die Freude?

Wie oft erzählen wir uns selbst, was wir nicht können, nicht tun sollten?

Doch Gegenfrage: Wer bin ich, das ich es mir erlauben kann, dir diese Entscheidung abzunehmen?

Podcast #9