· 

Die 7 Wege zur Effektivität

 

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.

 

Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.

 

Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.

 

Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.

 

Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

 

Talmud

 

Stephen R. Covey zeigt mit >Die sieben Wege zur Effektivität<  einen prinzipien-orientierten Zugang zu persönlicher und zwischenmenschlicher Effektivität von „innen“ nach „außen“.

Der für mich interessante Teil dieses Buches dreht sich um den 2. Weg, >Schon am Anfang das Ende im Sinn haben<.

Hier führt dich Stephen zu deiner Beerdigung(!) in wenigen Jahren, bei der du als Geist (oder Katze, Hund etc.) teilnehmen darfst. Doch ein Engel gibt dir die Möglichkeit, nochmals in der Zeit zurück zu gehen zum heutigen Tag ... und du bekommst die Möglichkeit, dir die eigene Grabrede(n) zu schreiben für Stellvertreter aus dem Bereich Familie, Freunde, Beruf/Unternehmen & Soziales. Für jeden der 4 Quadranten darf der/die Stellvertreter nur max. 90 Sekunden über dich und dein Leben sprechen.

Diese Übung ist keine einfache, und es braucht dafür den richtigen Moment und genügend Zeit. Der Charme an dieser Übung ist, das du für dich überlegst, die Freunde, Famile & Co denn über dich sprechen sollen, wenn du einmal nicht mehr bist. Dabei kannst du eventuell auch feststellen, das dir Dinge wichtig sind, die deine Freunde oder Kollegen gar nicht spiegeln würden ... und erkennt somit auch, das gewisse Menschen weniger wichtig sind für dich und dein Leben als lange gedacht.

 

Dies war nur ein kurzer Auszug aus diesem Klassiker, der für viele ein Augenöffner sein kann. Das ist kein Buch, welches du nur einmal liest, sondern du wirst es öfter zur Hand nehmen, die Notizen und Erkenntnise immer wieder anpassen.

 

 

 

(Advertisment / Werbung)

Das Paradigma der sieben Wege:

Der private Sieg

  • Pro-aktiv sein (1. Weg)
  • Schon am Anfang das Ende im Sinn haben (2. Weg)
  • Das Wichtigste zuerst tun (3. Weg)

führt zu Unabhängigkeit.

Der öffentliche Sieg 

  • Gewinn/Gewinn denken (4. Weg)
  • Erst verstehen, dann verstanden werden (5. Weg)
  • Synergien schaffen (6. Weg)

führt zur Interpedenz

  • Die Säge schärfen (7. Weg)

zeigt dir die Prinzipien der ausgewogenen Selbst-Erneuerung